Dr. Rüdiger Degwert

Meine Schwerpunkte

Die Zielsetzung der Praxis ist es, Patienten mit Schmerz- und Krankheitsbildern am Stütz- und Bewegungsapparat zu helfen. Dabei steht der Mensch auf dem Weg zu seiner Gesundung im Mittelpunkt.

 

drdegwert_img

 

 

Akute Krankheitsbilder/Sportmedizin

Auf Grund meiner langjährigen Erfahrung im Leistungssport, sind die Behandlungen akuter Erkrankungen („Hexenschuss“, Bandscheibenvorfälle u. v. m.) sowie verletzungs- und belastungsbedingter Krankheitsbilder (Sporttraumatologie) und die Betreuung von (Leistungs-)Sportlern Schwerpunkte meiner Praxis.

Chronische Krankheitsbilder

NebenakutenKrankheitsbildern widme ich mich in meiner täglichen Arbeit vor allem auch der Behandlung von Patienten mitchronischen Schmerz- und Krankheitsbildern am Stütz- und Bewegungsapparat. Neben Kopf- und Rückenschmerzen machen vor allem Gelenke und Nerven den Betroffenen das Leben zur Qual.
In diese Kategorie fallen auch die Patienten, mit allzu oft als„therapieresistent“ angesehenen Wirbelsäulenbeschwerden und mit Arthrose. Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass sich selbst bei bereits irreversiblen strukturellen Veränderungen an Gelenken und an der Wirbelsäule noch gute Ergebnisse erzielen lassen. Das heißt, dass durch regelmäßige begleitende Therapie das Fortschreiten verzögert werden kann oder zumindest die Beeinträchtigungen und die Schmerzen erträglicher gestaltet werden können.

Differenziert orthopädisch behandeln

Ich lege größten Wert auf eine ganzheitliche Betrachtung der Krankheitsbilder am Bewegungsapparat. Das heißt, ich diagnostiziere Krankheitsbilder an ihrem Ursprung, vermeide Operationen soweit möglich und behandle frühzeitig mit differenzierten orthopädischen Therapieformen. Bildlich erklärt heißt das, dass ich erst mal nach dem „Rahmen“ schaue und ob dieser vielleicht

„verzogen“ ist, bevor ich mich dann z. B. dem schmerzenden Knie widme.

Denn erst durch den Einblick in die Funktionskette des Körpers kann beispielsweise die orthopädische Schmerztherapie, die Physiotherapie, die physikalische Arthrosebehandlung oder die Behandlung mit orthopädischen Hilfsmitteln (z. B. Einlagen) individuell und gezielt eingesetzt werden. Falls doch eine Operation nötig ist, ziehe ich selbstverständlich Spezialisten und Kapazitäten auf dem operativen Gebiet mit ein und betreue meine Patienten im Anschluss in der postoperativen Rehabilitation gerne weiter.

Symptomatisch helfen

Jeder Patient hat seine eigene Vorgeschichte. Deshalb ist es ganz wesentlich, dass die Behandlung auf die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Patienten zugeschnitten ist. Man muss Schmerzen nicht aushalten. Im Gegenteil: rechtzeitiges Eingreifen verhindert, dass das Schmerzgedächtnis den Schmerz „einprogrammiert“. Um die Symptome zu lindern, nutzen wir möglichst nebenwirkungsfreie Medikamente sowie die Chirotherapie und andere alternative Behandlungsmethoden.

Nachhaltig (wieder) in Form

Das Beheben von Fehlfunktionen und die nachhaltige Aufrechterhaltung bzw. Wiederherstellung Ihres Gesundheitszustandes stehen in meiner Praxis im Fokus. Das heißt, Medikamente werden nur solange eingesetzt, bis eine schmerzfreie Bewegungstherapie möglicht ist. Denn: Das kostbarste Medikament für ein gesundes und aktives Leben ist Bewegung. Darauf basiert mein Therapiekonzept.