Glossar

Fachbegriffe verständlich erklärt

Alle
  • Kategorien
  • N

    Begriff Definition
    Neuraltherapie (NT)
    Der Neuraltherapie liegt im Wesentlichen die Hypothese zugrunde, dass jede chronische Krankheit durch ein irgendwo im Körper befindliches Störfeld – insbesondere in Form von Narbenbildungen – bedingt sein kann. Diese Störfelder versucht man mittels gezielter Injektionstherapie (Lokalanästhetika) auszuschalten, so dass die Beschwerden geheilt werden können. Synonyme für die Neuraltherapie sind therapeutische Lokalanästhesie (TLA) oder Infiltrationstherapie. Die Neuraltherapie empfiehlt sich bei vielen Indikationen und häufig besonders bei als therapieresistent angesehenen Fällen, z. B. bei orthopädischen und chirurgischen Krankheiten, bei akuten und chronischen Schmerzsyndromen, bei Allergien und internistischen Krankheiten.